Über uns

Christoph Rehmann

Finanzfachwirt (FH),
Spezialist für Ruhestandsplanung (FH)
Christoph Rehmann

Christoph Rehmann, Jahrgang 1963.

… mehr lesen

Christoph Rehmann ist verheiratet und hat vier Söhne.

Sein großer Traum war immer die Selbstständigkeit, den er sich nach dem Lehrabschluss eines ordentlichen Handwerksberufs 1985 auch verwirklichte. Unerfahrenheit und jugendlicher Leichtsinn sorgten dafür, dass diese Selbstständigkeit aus wirtschaftlichen Gründen ein jähes Ende fand.

Um sich das fehlende wirtschaftliche Wissen anzueignen, ließ er sich ab 1988 von der Finanzindustrie ausbilden. Von den ersten Gehversuchen im Strukturvertrieb über die Geschäftsführung eines mittelständischen Maklervertriebs bis zum Vorstand einer AG durchlief er alle Stationen und Herausforderungen, die einen erfolgreichen Unternehmer formen. 2009 erschien sein erstes Buch mit dem Titel „REICH im Ruhestand oder ROLLMOPS in Rente“ in dem er schon damals vor der möglichen Insolvenz europäischer Staaten warnte. In der Folge spezialisierte er sich auf die alternative Finanzierung junger mittelständischer Unternehmen und Start-ups in Deutschland.

Mit seinem Team platzierte er bis heute über 100 Millionen Euro Eigenkapital und gilt damit als einer der erfolgreichsten Financiers für den deutschen Mittelstand. 2014 brachte er ein mentales Unterstützungstraining für Finanzdienstleister und Profisportler mit dem Titel „EINFACH ist für ANDERE“ heraus. Heute berät er erfolgreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Sport und Politik.

Jens Reinke

Betriebswirt für betriebliche Altersversorgung (FH)
Jens Reinke

Jens Reinke, Jahrgang 1962.

… mehr lesen

Jens Reinke ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.

Er hat sich nach der Absolvierung eines Wirtschaftsdiploms zum Betriebswirt (VWA) 1991 in der Finanzdienstleistungsbranche selbständig gemacht und sich auf die Beratung von selbständigen Unternehmern, vorwiegend im Handwerksbereich, konzentriert.

Mit der Zulassung zum ungebundenen Versicherungsmakler nach § 34 d der Gewerbeordnung erfolgte ab dem Jahr 2004 Schritt für Schritt die Konzentration auf die Zielgruppe der GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer in klein- und mittelständischen Unternehmen.

Die Voraussetzung für eine professionelle Beratung dieser Klientel setzt neben Kenntnissen versicherungsrechtlicher Natur Fachwissen in angrenzenden Gebieten wie Arbeit-, Steuer- und Sozialversicherungsrecht voraus. Dies führte zur Entscheidung, ein weiteres betriebswirtschaftliches Studium zum Betriebswirt für betriebliche Altersversorgung (FH) an der Fachhochschule für Sozialwissenschaften in Koblenz aufzunehmen, mit erfolgreicher Abschlussprüfung im Jahr 2016.